TRichView.de

      Funktionsübersicht 

Text- und Absatzformatvorlagen

Mit Formatvorlagen können Sie die Formate von Ihren Inhalten trennen, damit Sie Ihren Dokumenten mit anderen Formatvorlagen einen anderen Look verleihen können.

Es gibt drei Hauptmodi zur Definition von Text- und Absatzattributen in TRichView.

1. Eingeschränkte Text- und Absatzformatierung

Multidemo: Formatvorlagen anpassen
Multidemo: ein voreingestelltes Set an Textformatvorlagen anpassen
Formatinspektor
Formatinspektor in RichViewActions nutzt voreingestellte Sets an Text- und Absatzformatvorlagen

In diesem Modus können Sie einige Text- und Absatzattribute (in den Eigenschaften von TextStyles und ParaStyles der Komponente TRVStyles) definieren und dieses Set wird nicht geändert während die Anwendung aktiv ist. Jedes Element in TextStyles und ParaStyles hat seinen eigenen Namen und eine spezielle Bedeutung.

Müssen Sie eine RTF- oder RVF-Datei importieren, sind Text- und Absatzattribute in dieser Datei so angepasst, damit sie so weit wie möglich zu den bereits bestehenden Attribute passen.

Sie können die Eigenschaften von TextStyles und ParaStyles ändern und so erhalten Ihre Dokumente einen neuen Look (siehe Demo von MultiDemo).

Dieser Modus ist sinnvoll,

  • wenn TRichView als Bedienung der Benutzeroberfläche fungiert (z. B. Formatinspektor in RichViewActions);
  • wenn mehrere Dateien mit eingeschränkter Formatierung erstellt werden (z. B. eine Wörterbuch oder Lexikonartikel).

2. Freie Text- und Absatzformatierung

In diesem Modus können Sie einige Elemente in TextStyles und ParaStyles verwenden, aber die meisten Elemente werden während der Anwendung hinzugefügt. Neue Elemente z. B. werden bei Einfügung von RVF- oder RTF-Dateien/-Streams hinzugefügt oder wenn Änderungen an der Auswahl getätigt werden (wie z. B. »Fettdruck« oder »Mittig zentrieren«).

Elemente von TextStyles und ParaStyles funktionieren eher als Formatvorlagen wie direkte Text-/Absatzattribute: viele haben keinen speziellen Namen oder eine spezielle Bedeutung. Ein Zwischenset an Elementen kann als »Standardformatvorlagen« markiert werden und wie im ersten Modus genutzt werden. Dies ist jedoch keine generelle Lösung für Formatvorlagen, da alle anderen Elemente von ihnen komplett unabhängig sind: ändern Sie die Eigenschaften Ihrer Standardformatvorlagen, ändern nur die mit ihnen formatierten Fragmente ändern sich; all anderen Teil des Dokuments bleiben unverändert.

3. Freie Formatierung und »echte Formatvorlagen« (style templates)

Formatvorlagen definieren weder Text- noch Absatzeinstellungen direkt. Sie bieten eher eine Methode TextStyles und ParaStyles zu bearbeiten.

Jedes Style template kann sowohl Eigenschaften für Texte oder Absätze enthalten. Nicht wie bei Elementen von TextStyles oder ParaStyles, kann ein Style template:

  • nur ein untergeordnetes Set von Text- und Absatzeigenschaften definieren;
  • Text- und Absatzeigenschaften ein übergeordnetes Style template übernehmen.
Die Demo »ActionTest« ändert das Erscheinungsbild des Dokument »readme.rvf« mit dem Import von Style templates:
Formatvorlagenset: Einfach
»Simple.rvst«
Formatvorlagenset: »Original.rvst«
»Original.rvst«
Formatvorlagenset: »Tradition.rvst«
»Tradition.rvst«
Formatvorlagenset: »Fancy.rvst«
»Fancy.rvst«

Sie können nur ein neues Set von Style templates auf bestehende Dokumente anwenden, damit sich ihr Aussehen verändert. Style templates werden unterstützt von RichViewActions. Sie bieten einen Dialog für ein Formatvorlagenmanagement (Formatvorlagen hinzufügen, löschen, bearbeiten) und eine Kombobox zur Formatvorlagenanwendung auf Ihre Auswahl.

Formatvorlagenmanagementdialog
Formatvorlagenmanagementdialog in RichViewActions